Auf dieser Website werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.
Weitere Informationen
DeutschEnglish
en
DeutschEnglish
en
Login Umwelt Pharma

Unsere Leistungen in der molekularbiologischen Analytik

In unserem molekularbiologischen Labor nutzen wir hochmoderne Verfahren, um Proben u. a. auf folgende Parameter zu untersuchen:

Allergene

Die Analyse von bestimmten Eiweißen in einer Probe erfolgt mit immunologischen Methoden und Enzymassays (ELISA). Typischerweise werden so Allergene in einem Lebensmittel sicher und zuverlässig nachgewiesen und quantifiziert. Für einige Proben ist der Nachweis anhand des genetischen Materials (DNA) notwendig um anschließend mittels hochspezifischer Methoden wie der Polymerase-Kettenreaktion (PCR) untersucht zu werden. Eine korrekte Deklaration von Nahrungsmitteln wird ermöglicht.
 

Endokrine Disruptoren

Hormonaktive Substanzen stellen ein immer größer werdendes Umweltproblem dar. Ihre Wirkung auf den Menschen ist in vielen Fällen noch nicht hinreichend untersucht. Mittels Biotests können sämtliche hormonaktive Verbindungen (endokrine Disruptoren) in einer Probe als summarische Wirkung nachgewiesen werden.
 

Genotoxizität

Die Untersuchung von Substanzen mit schädigender Wirkung auf das Erbgut (DNA) erfolgt mit einem schnellen und bewährten Biotest. Neben der genotoxischen Wirkung der Substanzen, wird auch die Genotoxizität der Metabolite erfasst. Dies erlaubt eine Bewertung der Probe bezüglich ihres genotoxischen Potentials.
 

Gentechnisch veränderte Organismen (GVO)

Die Analyse einer Probe auf gentechnisch veränderte Organismen erfolgt mittels Polymerase-Kettenreaktion (PCR). Dadurch werden künstlich eingebrachte Sequenzen in Organismen zuverlässig nachgewiesen und können ggf. quantifiziert werden. Die Feststellung der GVO-Freiheit bzw. Bewertung der Verkehrsfähigkeit und ggf. Kennzeichnungspflicht wird ermöglicht.
 

Tierartbestimmung

Die Authentifizitätsprüfung entsprechend der Deklaration von Fleischprodukten oder Fertiggerichten stellt eine stetig aktuelle Aufgabe in der Qualitätskontrolle dar. Mit Hilfe sensitiver, molekularbiologischer Verfahren können Tierartbestimmungen und Untersuchungen auf Beimischungen (nicht deklarierter) tierischer Komponenten durchgeführt werden.
 

Schnellanalytik von pathogenen Keimen

Molekularbiologische Methoden liefern schnelle Ergebnisse und sind für die Spurenanalytik geeignet. Daher setzen wir sie insbesondere bei der Schnellanalytik pathogener Mikroorganismen ein. Innerhalb von 24h nach Probeneingang erhalten Sie die Ergebnisse für den Nachweis von:

  • Salmonellen
  • EHEC/STEC
  • Listeria monocytogenes

 

Kontaktieren Sie uns



Neuigkeiten & Veranstaltungen

Alle
Fellbach wird neuer Laborstandort
Nach zweijähriger Planungs- und Umbauphase entstand in Fellbach das neue Labor der SYNLAB Analytics & Services Germany GmbH.
Aug 10, 2018 Weiter
SYNLAB stellt aus: Treffen Sie uns im September auf der DVT Vortragstagung in Berlin und auf dem Deutschen Obst und Gemüse Kongress 2018 in Düsseldorf

Weitere Informationen zu unserem Firmenstand ,den jeweiligen Veranstaltern und Themenschwerpunkten erhalten Sie hier.

Jul 20, 2018 | LebensmittelWeiter
Neue EU-Öko-Verordnung beschlossen – gültig ab 01.01.2021

Zum zweiten Mal seit Inkrafttreten der ersten EU-Öko-Verordnung 1992 wird das Bio-Recht komplett reformiert. Die Verordnung (EU) 2018/848 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 30. Mai 2018 „über die ökologische/biologische Produktion und die Kennzeichnung von ökologischen/biologischen Erzeugnissen sowie zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 834/2007 des Rates“ tritt am 17.06.2018 in Kraft. Sie wird ab dem 01.01.2021 gelten.

Der Gesetzgeber will damit dem starken Zuwachs des Bio-Angebots Rechnung tragen. So sollen künftig z.B. auch für Bioprodukte aus Nicht-EU-Ländern dieselben strengen Standards gelten wie für Bio-Erzeugnisse aus EU-Ländern. Einheitliche Kontrollverfahren innerhalb der EU sollen Bio-Produkte sicherer und nachvollziehbarer für den Verbraucher machen. Der Einsatz von ökologischem Saatgut soll vereinfacht werden und so zu mehr Vielfalt im ökologischen Ackerbau beitragen.

Bis 2021 muss die neue Verordnung aber noch durch nachgelagerte Rechtsakte komplettiert werden. Diese betreffen Regeln, etwa zu Ställen und Ausläufen für Bio-Tiere, den Listen für Bio-Betriebsmittel oder -Lebensmittelzutaten sowie präzise Anforderungen an die Öko-Kontrolle.

Die aktuelle EU-Öko- Verordnung 2018/848 finden Sie hier.

Unsere Experten stehen Ihnen für Fragen zur Analytik von Bio-Produkten gern zur Verfügung. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an lebensmittel@synlab.com.

Jun 15, 2018 | LebensmittelWeiter
Alle