Auf dieser Website werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.
Weitere Informationen
DeutschEnglish
en
DeutschEnglish
en
Login Umwelt Pharma

Prüfung von Trinkwasserinstallationen

Betreiber von Wasserversorgungsanlagen sind für die gesundheitliche Unbedenklichkeit ihrer Trinkwasserinstallationen verantwortlich.

Konkret bedeutet das:

  • Regelmäßige Untersuchung des Warmwassers auf  Legionellen (mind. alle drei Jahre)
  • Regelmäßige Untersuchungen zur Kontrolle der Wasserqualität: Kaltwasser insbesondere Schwermetalle und Bakteriologie
  • Gesundheitsämter überprüfen Einrichtungen, in denen Wasser für die Öffentlichkeit bereitgestellt wird.
  • Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik bei Planung , Bau und Betrieb einer Trinkwasseranlage
  • Die Gewährleistung für ein hygienisch-gesundheitlich unbedenkliches Wasser stellt eine zivilrechtliche Verpflichtung dar

SYNLAB Labordienstleistungen

Wir überprüfen die Trinkwasseranlage in Ihrem Gebäude gemäß den gesetzlichen Regelungen und erarbeiten einen individuellen Maßnahmenkatalog . Auch bei Arztpraxen, Dialysezentren, Pflegeinrichtungen gehört Trinkwasser in den Bereich der Hygiene.

  • Wohnungsimmobilien
  • Krankenhäuser
  • Dialysezentren
  • Rehabilitationszentren
  • Pflegeeinrichtungen
  • Arztpraxen und Zahnarztpraxen
  • Hotels
  • Schwimmbäder und andere Einrichtungen mit "Nassbereichen"
  • große Unternehmen mit entsprechenden Sanitäreinrichtungen

Wir bieten:

  • Qualifizierte Probenahme und komplette Analytik im eigenen Labor, akkreditiert nach DIN EN ISO/IEC 17025.
  • Zertifizierte Probenahme und Erstellung von Hygieneplänen nach VDI 6023.
  • Zuverlässige Untersuchung auf Legionellen
  • Behördlich anerkannte Stellungnahme
  • Unsere Referenten sind zugelassene Referenten nach VDI/DVGW 6023
  • Durchführung von Schulungen nach §15 TrinkwV 2001
  • Die Zuverlässigkeit einer „gelisteten Untersuchungsstelle für Probenahme, chemische und mikrobiologische Untersuchungen nach § 15 Abs. 4 TrinkwV (2001) bzw. nach § 19 TrinkwV (2001)“, sowie einer „Untersuchungsstelle für Badegewässer nach EU RL 2006/7/ und Badebeckenwasser nach DIN 19643“.

Service Plus

  • Deutschlandweiter Service
  • Pseudomonas aeruginosa in Wasserzählern
  • Schwermetalle und Schadstoffe in Trinkwasserinstallationen
  • Hygienepläne nach VDI 6023
  • Gefährdungsanalysen nach § 16 Abs. 7 TrinkwV 2001
  • Vorträge

Verordnungen

  • TrinkwV 2001, allgemein anerkannte Regeln der Technik vor allem:
    DVGW W551, DVGW W556, VDI/DVGW 6023, DIN EN 806 Teile 1-5

     

Kontaktieren Sie uns



Neuigkeiten & Veranstaltungen

Alle
Nachweis von multi-resistenten Erregern (MRE) in öffentlichen Gewässern

Belastung von multi-resistenten Erregern (MRE) in öffentlichen Gewässern in Deutschland:

Die immer weiter steigende Gefahr durch eine Belastung von multi-resistenten Erregern in unseren Gewässern, sei es in Flüsse oder Seen, ist durch aktuelle Medienberichte in aller Munde. 

Diese Gefahr kommt durch eine bis heute nicht beobachtete Belastung unseres Abwassers mit solchen sogenannten Krankenhauskeimen zustande. Die steigende Resistenzentwicklung von Mikroorganismen im Bereich des medizinischen Sektors stellt uns vor ein großes Problem. Nicht selten haben Bakterien bereits Resistenzen gegen altbekannte Antibiotika entwickelt. Gegen die konstant von der Pharmaindustrie weiterentwickelten neuen Antibiotika besitzen diese Keime oft schon nach kurzer Zeit ebenfalls Resistenzen (häufig nur wenige Monate bis zu wenigen Jahren). Diese resistenten Keime können durch das Abwasser in unsere Flüsse und Seen getragen werden, da bis heute keine geeigneten Schutzmaßnahmen getroffen wurden um dies zu kontrollieren.

Das Umweltbundesamt hat die Brisanz dieser Belastung erkannt und arbeitet bereits an einer Regelung. Wir als Labor wollen uns schon frühzeitig diesem Thema widmen und haben in Kooperation aller unserer Wasserlabore ein System zur Detektion von MRGN in Wasser ausgearbeitet, um bei spezifischen Anfragen bereits jetzt Ihr Ansprechpartner sein zu können.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

May 09, 2018 | HygieneWeiter
SYNLAB unterstützt die 10. Bayerischen Immissionsschutztage

Die 10. Bayerischen Immissionsschutztage finden am 20./21. Juni 2018 in Augsburg am Bayerischen Landesamt für Umwelt statt. SYNLAB unterstützt diese Veranstaltung aktiv und ist auch mit einem Firmenstand bei der begleitenden Fachausstellung vertreten.

Im Themenblock „Hygienegerechter Betrieb von Verdunstungskühlanalgen, Kühltürmen und Nassabscheidern“ wird unsere Projektingenieurin Yvonne Minar zur 42. BImSchV referieren und ebenso als Ansprechpartnerin an unserem Stand anwesend sein.

Wir freuen uns darauf, Sie an unserem Stand willkommen zu heißen!                         

Weitere Informationen zu unseren Leistungen finden Sie hier.

Nähere Informationen zum Kongress finden Sie unter: KUMAS

May 07, 2018 | HygieneWeiter
Umfirmierung der SYNLAB Umweltinstitut GmbH

Der Zusammenschluss des bisherigen SYNLAB Geschäftsbereiches Environmental Diagnostics und der ALcontrol Group im Juli 2017 führte zur Gründung einer neuen Geschäftseinheit mit der Bezeichnung Analytics & Services. Gemeinsam bieten wir Dienstleistungen in den Segmenten Environment, Food, Hygiene, Pharma und Products an.

Ab sofort präsentieren wir uns mit dem neuem Firmennamen SYNLAB Analytics & Services Germany GmbH.

Bitte lesen sie dazu auch den Kundenbrief.

Mar 12, 2018 Weiter
Alle