Auf dieser Website werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.
Weitere Informationen
DeutschEnglish
en
DeutschEnglish
en
Login Umwelt Pharma

Lösung wasserinduzierter Problemstellungen und hygienegerechter Betrieb von Kühlwassersystemen

In wasserführenden Systemen können mannigfaltige Problemstellungen auftreten, welche zu Wirkungsgradverlusten, Materialschäden durch Korrosion oder zu mikrobiologischen Belastungen führen können. Letzteres ist insbesondere als kritisch zu erachten, wenn aus solchen Wasserkreisläufen Bioaerosole freigesetzt werden und in die Umwelt gelangen, insbesondere pathogene Legionellen stellen hier ein erhebliches Gefährdungspotenzial dar. Nach einigen Legionellenausbrüchen in der Vergangenheit wurden in Deutschland Regelungen zur Verkehrssicherungspflicht von wasserführenden Anlagen, welche Aerosole emittieren können geschaffen. Neben der VDI Richtlinie 2047-2, welche die aRdT zum hygienegerechten Betrieb von Rückkühlwerken beschreibt, ist seit 19. August 2017 für Verdunstungskühlanlagen, Kühltürme und Nassabscheider die 42. BImSchV maßgeblich.

SYNLAB Service

Wir untersuchen Prozesswässer, Kühlwässer sowie Wässer von Nassabscheider auf pysikalische, chemische und insbesondere mikrobiologische Parameter, damit Sie den verfahrenstechnisch einwandfreien und hygienegerechten Betrieb nachweisen und dokumentieren können.  

Analytische-Leistungen zur Überwachung von Prozesswässern, Nutzwässern nach 42. BImSchV, sowie Abwässern aus Produktionsbetrieben

  • akkreditierungs- und normenkonforme Probenahmen und mikrobiologische Untersuchungen gemäß den Vorgaben aus der Empfehlung des Umweltbundesamtes zum Nachweis von Legionellen in Verdunstungskühlanlagen, Kühltürmen und Nassabscheidern
  • physikalisch, chemische Untersuchungen zur Abklärung wasserinduzierter Problemstellungen, wie Ablagerungsbildung, Korrosion und mikrobiologisch induziertes Fouling
  • Untersuchungen von Wässern aus geschlossenen Systemen auf die Belastung mit anaeroben Bakterien, sowie korrosionsrelevanten Mikroorganismen, wie z. B. sulfatreduzierender Bakterien
  • Untersuchungen von Abwässern, z. B. Absalzwasser nach Anhang 31 der Abwasserverordnung

Consulting-Leistungen zur Überwachung von Prozesswässern, Nutzwässern nach 42. BImSchV, sowie Abwässern aus Produktionsbetrieben

  • Erbrinung von Gefährdungsbeurteilungen nach 42.BlmSchV
  • Korrosionschemische- und wasserchemische Berechnungen nach DIN 38404 und DIN 12502
  • Beurteilung des Verhaltens von Wässern in geschlossenen Systemen z. B. an die Anlehnung an die VDI Richtlinie 2035-2
  • Erstellung eines Betriebstagebuches gemäß den Anforderungen der VDI Richtlinie sowie der Bundesimmissionsschutzverordnung

Service Plus

  • Wir beraten unsere Kunden hinsichtlich des notwendigen Untersuchungsumfangs individuell auf die jeweiligen Fragestellungen zugeschnitten.
  • Wir führen prozessbegleitende Untersuchungen zur Anlagenauslegung / -optimierung durch.
  • Wir unterstützen unsere Kunden bei der Schadensaufklärung in den Anlagen.
Kontaktieren Sie uns



Neuigkeiten & Veranstaltungen

Alle
Fellbach wird neuer Laborstandort
Nach zweijähriger Planungs- und Umbauphase entstand in Fellbach das neue Labor der SYNLAB Analytics & Services Germany GmbH.
Aug 10, 2018 Weiter
Umfirmierung der SYNLAB Umweltinstitut GmbH

Der Zusammenschluss des bisherigen SYNLAB Geschäftsbereiches Environmental Diagnostics und der ALcontrol Group im Juli 2017 führte zur Gründung einer neuen Geschäftseinheit mit der Bezeichnung Analytics & Services. Gemeinsam bieten wir Dienstleistungen in den Segmenten Environment, Food, Hygiene, Pharma und Products an.

Ab sofort präsentieren wir uns mit dem neuem Firmennamen SYNLAB Analytics & Services Germany GmbH.

Bitte lesen sie dazu auch den Kundenbrief.

Mar 12, 2018 Weiter
Allergenmanagement – Rückstands- und Reinigungskontrollen in Lebensmittelbetrieben

- Die beste Absicherung gegen Kreuzkontaminationen -

Die Kontamination mit Allergenen ist in der Lebensmittelbranche nach wie vor ein wichtiges Thema. Mit der Lebensmittelinformationsverordnung (EU) 1169/2011 (LIMV) wurde festgelegt, welche Stoffe als allergen gelten und gekennzeichnet werden müssen. Die Kennzeichnung ist für vorverpackte und lose Ware verpflichtend.

Allen Betrieben, die Lebensmittel herstellen, verarbeiten, transportieren, lagern und/oder verkaufen wird daher ein präzises Allergenmanagement empfohlen. Es hilft dabei die wichtigsten Ursachen für den unbeabsichtigten Eintrag von allergieauslösenden Stoffen im Blick zu behalten. Im Fokus stehen dabei:

  • verunreinigte Rohstoffe,
  • Kreuzkontaminationen während der Produktion und
  • die Verpackung und Lagerung.

Ein wichtiger Teil des Allergenmanagements sind deshalb regelmäßige interne Kontrollen und Probenahmen in sensiblen Bereichen. Sie verhindern kontaminierte Produktionschargen und im schlimmsten Fall Produktrückrufe.

Zur Bestimmung der Allergenbelastung können verschiedene Methoden der Probenahme angewendet werden. Möglich sind:

  • Beprobung von Rohstoffen, Zwischenprodukten und Endprodukten

  • Tupfer: direkter Oberflächenabstrich, z.B. in Produktionsanlagen und Maschinen

  • Spülwasser aus Reinigungsvorgängen

Unsere Leistungen für Ihr Allergenmanagement

  1. Wir bieten die Allergenanalytik für alle kennzeichnungspflichtige Allergene an:
    • Glutenhaltiges Getreide

    • Erdnüsse, Schalenfrüchte (Mandel, Haselnuss, Walnuss, Cashew, Pecannuss, Paranuss, Pistazie, Macadamianuss und Queenslandnuss)

  2. Fisch, Weichtiere, Krebstiere

  3. Eier, Milch und Milchprodukte (einschließlich Laktose)

  4. Soja, Sellerie, Senf, Sesamsamen

  5. Schwefeldioxid und Sulfite

  6. Lupine

    Die Proben werden mit hochsensitiven Methoden der Spurenanalyse (ELISA und PCR) untersucht.

  7. Auf Wunsch beraten wir Sie umfassend zur richtigen Probenahme und Probenmenge.
  8. Regelmäßig bieten wir Schulungen und Seminare zum Thema „Allergenmanagement“ an.

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung! Nutzen Sie dafür einfach unser Kontaktformular oder senden Sie uns eine Email an: Lebensmittel@synlab.com.

Nov 22, 2017 Weiter
Alle