Auf dieser Website werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.
Weitere Informationen
DeutschEnglish
en
DeutschEnglish
en
Login Umwelt Pharma

Anwendung von Tierartnachweisen

Die Authentifizierungsprüfung entsprechend der Deklaration von Fleischprodukten oder Fertiggerichten stellt eine stetig aktuelle Aufgabe in der Qualitätskontrolle dar. Dabei sind die Anwendungen von Tierartnachweisen vielfältig:

  • Überprüfung vegetarischer und veganer Produkte
  • Überwachung der Tiermehlfreiheit von Futtermitteln
  • Kontrollen im Rahmen von Lebensmittel-Exporten, z. B. in muslimische Länder (Halal) oder nach Indien (kein Rind)
  • Überprüfung von Lebensmittel-Deklarationen, z. B. bei Fertiggerichten, Döner etc.
  • Überprüfung von Futtermittel-Deklarationen, z. B. Heimtierfutter

SYNLAB Labordienstleistungen

Mit Hilfe sensitiver, molekularbiologischer Verfahren können schon geringste Beimischungen tierischer Komponenten nachgewiesen werden. Selbst die Untersuchung komplexer und hoch prozessierter Lebensmittel und Futtermittel ist möglich.

Folgende Tierartnachweise bieten wir momentan an (weitere auf Nachfrage):

Geflügel

  • Ente (allgemein)
  • Mallard-Ente (Anas platyrhynchos)
  • Moschusente (Cairina moschata)
  • Gans
  • Huhn
  • Pute
  • Strauß
  • Wachtel

Landwirtschaftliche Nutztiere

  • Büffel
  • Pferd
  • Rind
  • Schaf
  • Schwein
  • Ziege

Wild

  • Damwild
  • Hase
  • Kaninchen
  • Reh
  • Rotwild

Fische

  • Fischart-Identifizierung (allgemeine Echtheitsprüfung)
  • Thunfisch (z. B. Bonito, Gelbflossenthunfisch)

Allgemeine Nachweise

  • tierische Bestandteile (bei vegetarischen Produkten)
  • Wiederkäuer

Weitere Tierarten

  • Känguru

Nachweismethoden

Unsere Tierartnachweise beruhen auf hochsensitiven, molekularbiologischen Verfahren:

  • Real-Time PCR (qPCR): Hier weisen wir Tierart-spezifische DNA-Abschnitte nach
  • ELISA: Selbst in hoch-prozessierten Lebens-und Futtermitteln können noch Tierart-spezifische Proteine nachgewiesen werden
  • DNA-Sequenzierung: Es erfolgt der Tierartnachweis durch die Amplifikation mitochondrialer DNA-Abschnitte und die anschließende Bestimmung der Nukleotidabfolge

Zur Sicherung unserer hohen Qualitätsstandards nehmen wir regelmäßig an Laborvergleichsuntersuchungen teil.

Probenmaterial

Es können praktisch alle Lebensmittel und Futtermittel untersucht werden, unabhängig vom Grad der Prozessierung:

  • gebrauchsfertige Lebensmittel
  • rohe Lebensmittel
  • hochprozessierte Lebensmittel
  • Lebensmittelzutaten
  • gebrauchsfertige Futtermittel/Heimtierfuttermittel
  • Rohstoffe und Zutaten für die Futtermittelproduktion

Die erforderliche Probenmenge hängt von der Art und Homogenität der Probe ab. Entscheidend ist die gesicherte Repräsentativität der verwendeten Probe für das gesamte zu untersuchende Produkt.

Kontaktieren Sie uns



Neuigkeiten

Alle
Fellbach wird neuer Laborstandort
Nach zweijähriger Planungs- und Umbauphase entstand in Fellbach das neue Labor der SYNLAB Analytics & Services Germany GmbH.
Aug 10, 2018 Weiter
SYNLAB stellt aus: Treffen Sie uns im September auf der DVT Vortragstagung in Berlin und auf dem Deutschen Obst und Gemüse Kongress 2018 in Düsseldorf

Weitere Informationen zu unserem Firmenstand ,den jeweiligen Veranstaltern und Themenschwerpunkten erhalten Sie hier.

Jul 20, 2018 | LebensmittelWeiter
Neue EU-Öko-Verordnung beschlossen – gültig ab 01.01.2021

Zum zweiten Mal seit Inkrafttreten der ersten EU-Öko-Verordnung 1992 wird das Bio-Recht komplett reformiert. Die Verordnung (EU) 2018/848 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 30. Mai 2018 „über die ökologische/biologische Produktion und die Kennzeichnung von ökologischen/biologischen Erzeugnissen sowie zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 834/2007 des Rates“ tritt am 17.06.2018 in Kraft. Sie wird ab dem 01.01.2021 gelten.

Der Gesetzgeber will damit dem starken Zuwachs des Bio-Angebots Rechnung tragen. So sollen künftig z.B. auch für Bioprodukte aus Nicht-EU-Ländern dieselben strengen Standards gelten wie für Bio-Erzeugnisse aus EU-Ländern. Einheitliche Kontrollverfahren innerhalb der EU sollen Bio-Produkte sicherer und nachvollziehbarer für den Verbraucher machen. Der Einsatz von ökologischem Saatgut soll vereinfacht werden und so zu mehr Vielfalt im ökologischen Ackerbau beitragen.

Bis 2021 muss die neue Verordnung aber noch durch nachgelagerte Rechtsakte komplettiert werden. Diese betreffen Regeln, etwa zu Ställen und Ausläufen für Bio-Tiere, den Listen für Bio-Betriebsmittel oder -Lebensmittelzutaten sowie präzise Anforderungen an die Öko-Kontrolle.

Die aktuelle EU-Öko- Verordnung 2018/848 finden Sie hier.

Unsere Experten stehen Ihnen für Fragen zur Analytik von Bio-Produkten gern zur Verfügung. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an lebensmittel@synlab.com.

Jun 15, 2018 | LebensmittelWeiter
Alle

Veranstaltungen

Alle
Lebensmittel – Schulungskalender für das 2. Halbjahr 2018 veröffentlicht!

SYNLAB Analytics & Services Germany GmbH  hat seine Schulungsinhalte im Bereich Lebensmittel aktualisiert.

Unsere aktuellen Schulungstermine im 2. Halbjahr 2018:

Jena, 13.11.2018: Lebensmittelkennzeichnung & Lebensmittelrecht

Wir planen bereits jetzt unseren Schulungskalender für 2019. Sie sind an einem Thema interessiert, würden sich aber einen Veranstaltungsort in Ihrer Nähe wünschen? Sprechen Sie uns gerne an unter as.marketing@synlab.com

Sep 28, 2018 | LebensmittelWeiter
Alle